§ 11 Landesvorstand

1.  Der Landesvorstand leitet die gesamte Arbeit der KPV Brandenburg. Er besteht aus dem Landesvorsitzenden, 3 stellvertretende Vorsitzende, dem Schatzmeister, dem Schriftführer und 10 Beisitzern.

2.  Der Landesvorstand wird auf die Dauer von 2 Jahren von der Delegiertenversammlung gewählt und bleibt bis zur Neuwahl im Amt. Er wird mindestens vierteljährlich vom Landesvorsitzenden einberufen.

3.  Die Einberufung des Landesvorstandes soll mit mindestens 14 tägiger Frist unter Angabe der vom Landesvorsitzenden zu bestimmenden Tagesordnung erfolgen.

4.  Der Landesvorstand ist ohne Rücksicht auf die Zahl der Erschienenen beschlussfähig.

5. Hierauf ist in der Einladung hinzuweisen. Der Landesgeschäftsführer der KPV Brandenburg nimmt an den Sitzungen beratend teil.

6. Die Vereinigung wird durch den geschäftsführenden Landesvorstand, bestehend aus dem Landesvorsitzenden, seinen 3 Stellvertretern, dem Schatzmeister und dem Schriftführer vertreten, mit der Maßgabe, dass der Landesvorsitzende oder einer seiner Stellvertreter gemeinsam mit dem Schatzmeister oder dem Schriftführer zu handeln berechtigt sind.

 

§ 12  Aufgaben des Landesvorstandes

1.  Der Landesvorstand ist für die politische Arbeit der KPV Brandenburg verantwortlich.

2.  Der Landesvorstand hat insbesondere den (jährlichen) Haushaltsplan festzustellen und hat die Tätigkeit des Landesgeschäftsführers zu überprüfen und zu unterstützen.

3.  Der Landesvorstand kann Fachausschüsse und Kommissionen bilden.

4.  Der Landesvorstand hat die Beschlüsse der Delegiertenversammlung vorzubereiten und mit auszuführen.

5. Der Landesvorstand ist gehalten, mit der Bundesvereinigung der KPV, den Kreisvereinigungen und den Gremien des CDU Landesverbandes zusammenzuarbeiten.

 

§ 13  Sitzungsniederschriften

Über alle Delegiertenversammlungen und über alle Sitzungen des Landesvorstandes ist ein Protokoll zu führen, dass vom Landesvorsitzenden und Protokollführer zu unterzeichnen ist. Die  Protokolle  sind  den  Delegierten  zuzuleiten,  die  Vorstandsprotokolle  nur  den  Vorstandsmitgliedern.

 

§ 14  Landesgeschäftsstelle

Die Landesgeschäftsstelle steht unter der Leitung eines vom Landesvorstand berufenen Landesgeschäftsführers, der die laufenden Geschäfte führt. Der Landesgeschäftsführer ist an die Weisungen des Landesvorstandes gebunden. Der Landesvorstand bestimmt Zahl und Art der Kräfte der Landesgeschäftsstelle